Unterwegs in den Tempeln von Angkor


angkor-18Angkor Wat, die wohl berühmteste und bekannteste Tempelanlage in Kambodscha gehörte immer zu meiner „Must-See-Liste“. Ende November 2016 waren wir für insgesamt sechs Tage in Sieam Riep und haben uns die zahlreichen wunderschönen Tempelanlagen in Angkor angeschaut. Aber um es gleich vorweg zu nehmen: Die Tempelanlage Angkor Wat ist nicht unbedingt mein Favorit. Es ist mir dort einfach zu überlaufen und überfüllt. Wenngleich es uns gelungen ist, auch in Angkor Wat ein paar ruhige Fleckchen zu finden. Aber es gibt so viele wunderschöne und ruhige Plätze in Angkor, der Region, die cicra 20 Kilometer von der Stadt Siam Reap in Kambodscha entfernt liegt.angkor-25

Vom 9. bis zum 15. Jahrhundert war Angkor das Zentrum des historischen Khmer-Königreiches. Die Geschichte der einst größten Stadt der Welt ist beeindruckend und geriet – und das ist das eigentlich unvorstellbare – dann irgendwann in Vergessenheit. Bis zu einer Millionen Menschen sollen hier damals gelebt haben. Nach dem Untergang der Khmer im 15. Jahrhundert schnappte sich die Natur die verlassenen Bauwerke. Das ist heute noch gut und sichtbar. So schön es auch ausschaut, die Natur hat viele Schäden angerichtet und die mächtigen Wurzeln haben ganze Teile der Tempel „gesprengt“. Im 19. Jahrhundert wurde Angkor wiederentdeckt.  Unter dem Titel „Das Mysterium von Angkor“ gibt es in der ZDF-Mediathek einen spannenden Beitrag über die Geschichte der Tempelanlagen.

angkor-5

Bis zu zwei Millionen Besucher strömen heute alljährlich nach Angkor. Das ist eine Menge und wer einmal gleichzeitig mit zehn Buslandungen vor dem Tempel Angkor Wat ankommt, der weiß, was ich meine. Doch das Gedränge in den Tempeln kann man vermeiden. Es gibt sie noch, die kleinen „hidden places“. Orte, an die sich nur wenige Touristen verirren. Gerade die großen Reisegegruppen – und davon gibt es viele – werden durch die bekanntesten Tempel Angkor Wat, Angkor Thom und Ta Prohm geführt. Doch es gibt noch so viele kleiner und wunderschöne Tempelanlagen.

angkor-10

Zu meinen persönlichen Favoriten gehören gleich drei Tempel. Da ist zum einen der Bayon mit den meterhohen lächelnden Gesichtern der Khmer.  Dann gibt es noch den Banteay Srei – den Tempel der Frauen, der für mich ebenfalls zu den schönsten Tempeln in Angkor gehört. Last but not least ist einer meiner Favoriten der Dschungeltempel Ta Nei. Er ist wunderschön und völlig einsam.

angkor-17

Die Würgefeigen haben die Tempelrunien gut im Griff. Sieht man einmal von Angkor Watt ab, wo wirklich alles restuariert und renoviert wurde, dann lässt sich nachvollziehen, dass die Natur an vielen Orten gewonnen hat. Manchmal weiß man gar nicht, wer mehr Schaden anrichtet: Touristen, die durch die Tempel klettern, alles anfassen, auf alten Säulen balancieren und alte Reliefs antatschen, oder die Pflanzen, die sich langsam aber sicher ganze Teile von Angkor Wat wiederholen.

angkor-9

Die Tempelanlagen sind wunderschön, dennoch ist es manchmal sehr heftig zu sehen, wie alte zusammengestürzte Säulen mit wunderschönen Reliefs herumliegen. Man kann über alles klettern. einige Tempel wurden mit Holz- oder Betonbauten einfach notdürftig geflickt.

angkor-8

Eine Reise nach Angkor in Kambodscha ist eine spannende Erfahrung. Für mich gehörte die Besichtigung der alten Tempelruinen zu einem wirklich beeindruckenden Reiseerlebnis. Ich werde sicher noch einmal nach Kambodscha reisen.

angkor-21

Zum Schluss noch ein Tipp: Wie man am besten in Angkor Wat reist? Nun, wer ganz sportlich ist, der kann sich ein Fahrrad leihen und bei über 30 Grad durch die Tempelanlagen radeln. Wer es etwas bequemer mag, der mietet sich ein Tuk Tuk.  Als eine gute Adresse und einen absolut zuverlässigen Fahrer empfehle ich persönlich Mr. Savuth. Es hat uns fünf Tage durch die Tempelruinen gefahren und freut sich über neue Kunden. Absolute Empfehlung, hier geht es zu seiner Homepage.

Und hier ist noch eine Bildergalerie mit einer Auswahl meiner „Best-of-Angkor“-Fotos.

Und wer noch weitere Tipps oder Informationen möchte, der kann mir gerne schrieben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s