App in den Urlaub


App in den Urlaub

Wir hatten damals nichts. Wir hatten noch nicht einmal Internet. Von einem Smartphone ganz zu schweigen: Die Niagarafälle im Sonnenaufgang um 5 Uhr waren schon ein tolles Erlebnis. Endlich hatte nämlich der nächtliche Nieselregen aufgehört. Aber ehrlich gesagt hätte ich mir dieses Erlebnis auch ersparen können. Damals – an irgendeinem Herbsttag Ende der 90er Jahre. Ich erinnere mich noch ziemlich gut an die besagte Nacht an den Niagarafällen. Wir haben verzweifelt versucht, ein Hotel- bzw. Motelzimmer zu finden. Da war allerdings nichts zu machen. Eine komplette Nacht lang. Irgendein Feiertag und ein verlängertes Wochenende und wir standen ohne Hotel an den Niagarafällen. Und das sowohl auf US-amerikanischer als auch auf kanadischer Seite. Ich weiß nicht, wie oft wir in der Nacht den Grenzübergang überquert haben. Ich weiß auch nicht mehr, wie viele Kaffee wir in irgendeinem 24-Stunden-Restaurant in uns hinein gekippt haben. Ich weiß nur, dass ich seitdem nie wieder ein Dennys-Restaurant betreten habe. Und ich erinnere mich, dass wir damals noch kein Smartphone und kein Internet hatten. Ja, die Zeiten gab es tatsächlich…

Heutzutage gestaltet sich eine Reise ohne vorherige Buchungen wesentlich einfach. Smartphone, Internetzugang, ein paar passende Apps und schon kann die Reise flexibel gestaltet werden.

TripadvisorWir waren im Mai/Juni ein paar Wochen in den USA (Florida). Außer einem Mietwagen haben wir vorher nichts gebucht. Wir hatten eine „grobe“ Idee unserer Reiseroute und haben sämtliche Buchungen über Tripadvisor und die App von Booking.com getätigt.

Wir haben jeweils für unser nächstes Ziel die Hotelbewertungen bei Tripadvisor studiert. Und wir haben alle Hotels nach den Bewertungen ausgesucht. Und diese Bewertungen waren wirklich allesamt absolut zutreffend. Die Verfügbarkeit und der beste Kurs für das Hotelzimmer werden sofort über Tripadvisor ermittelt. Der beste Kurs für das Zimmer war bei uns stets über Booking.com zu finden. Wir haben dann also das Hotelzimmer über diese App reserviert. Alles absolut einwandfrei und problemlos. Als Sicherheit wird eine Kreditkartennummer hinterlegt. Auch die Stornierung soll bis 24 Stunden vorher kostenfrei sein. Das haben wir allerdings nicht ausprobiert, weil wir es nicht gebraucht haben.

BookingIn einigen Hotelketten hat man uns auf Nachfrage übrigens sogar explizit empfohlen, über Tripadvisor zu buchen, weil das günstiger wäre als vor Ort zu buchen.

Wir haben durchweg gute Erfahrungen mit den beiden Apps gemacht und können sie auf jeden Fall empfehlen.Der beste Beweis: Wir haben keine Nacht im Freien verbracht. Wobei das bei der Wärme in Florida sicher nicht ganz so schlimm gewesen wäre wie eine herbstliche, regnerische Nacht an den Niagarafällen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s