Wenn der Mac hängt


MacDer Mac fährt hoch und rechnet und rechnet und rechnet, aber er startet nicht. Ihr kennt das vielleicht von Windowsrechnern, da hatte ich das Problem auch häufiger. Aber bei einem Mac? Nach einem großen Softwareupdate hat mein Mac sich kürzlich „festgerechnet“.

Auf dem Bildschirm waren nur noch der Apfel und ein kleiner rotierender Kreis zu sehen. Und der blieb da eine ganze Weile hängen. An- und ausschalten brachte gar nichts, also habe ich mich auf die Suche durch verschiedene Foren begeben. Und ich bin fündig geworden. Und zwar hier.

Angeblich handelt es sich um ein PRAM-Fehler, das ist ein bestimmter Speicherbereich, in den die letzten Einstellungen des Macs nach dem Ausschalten geschrieben werden.  Der Fehler und das Problem ließen sich an meinem Mac wie folgt beheben:

Direkt nach dem Start des Mac – noch bevor das Apfellogo auftaucht – die Tasten

cmd, p, r und Alt

gedrückt halten.

Und zwar so lange, bis der Mac erneut startet und der Startton zum zweiten Mal (!!) ertönt.  Dann einfach loslassen und es sollte wieder funzen. 

Was mir geholfen hat, kann unter Umständen auch bei euch helfen, deshalb habe ich es hier schnell zusammen geschrieben. Auch aus dem Grund, weil der BlogbeitragiMac springt nach Stromausfall nicht mehr an“ zu den am meisten kommentierten und gesuchten Beiträgen dieser Seite gehört. Vielleicht hilft euch dieser Beitrag ja auch weiter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s