Die Seehofer-Inszenierungen


Erst eine Facebook-Party, danach ein Interview mit dem ZDF. Horst Seehofer inszeniert sich momentan medial perfekt. Die Facebook-Party in Münchens angesagtestem Club lockte zwar nicht wirklich Seehofers-Facebook-Freunde an, dafür waren die Medien vor Ort. Manchmal lustig inszeniert, manchmal seriös. Auf jeden Fall waren sie da und haben über Seehofers Facebook-Party berichtet.

Am Montag dann die nächste Seehofer-Show. Im Rahmen des Heute-Journals redet Seehofer mit Claus Kleber über die NRW-Wahl, die Unions-Parteien usw.. Ein recht belangloses Interview, das nach ein paar Minuten endet. Dann jedoch kommt die Horst-Show: Nachdem Kleber und Seehofer sich verabschiedet haben, legt der CSU-Vorsitzende noch einmal richtig los und watscht – sagt man das so in Bayern? – den CDU-Spitzenkandidaten Röttgen richtig ab.

„Da spricht jemand Klartext“, werden jetzt viele sagen. „Seehofers Wutreden“ nennen es andere. Sicher doch, aber Klartext hätte er ja bereits während des „echten“ Interviews reden können. Richtig ist, da inszeniert sich ein Politiker, der weiß, was er tut und sagt, wenn er mit Medien spricht. Dass er nachher großzügig ein „Sie können das alles senden“ hinterher schiebt, ist nur das iTüpfelchen der perfekten Medien-Inszenierung.

Was ich vermute? Da macht sich jemand auf den Weg für ein höheres Pöstchen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Die Seehofer-Inszenierungen”

  1. Ja, das sagt man so in Bayern 🙂 Aber auf dem Weg zu höheren Ämtern außerhalb Bayerns sind schon andere gescheitert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s