Jürgen Drews über den Wendler, den Party-Heesters und das Dschungelcamp


Heute mal etwas ganz anderes: Wir haben ihn exklusiv im Interview: Der König von Mallorca, Jürgen Drews, kommt am  Freitag, 9. Juli, zum Domhof-Festival nach Vreden. Vorab haben wir mit dem Schlagersänger gesprochen. Er erzählt uns zum Beispiel etwas zum Dschungelcamp und zum Wendler. Hier ist ein kurzer Auszug. Das komplette Interview gibt es hier auf der Seite 12.

Als zugezogener Münsterländer waren Sie doch sicher schon häufiger in Vreden, oder?

Jürgen Drews: Obwohl ich in Rorup bei Dülmen wohne, kenne ich die einzelnen Ortschaften des Münsterlandes Jüprgen Drerws im Interview nicht so genau. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich privat schon einmal in Vreden war. Ich bin aber auch nicht so sehr der Typ, der sich Innenstädte genauer merkt. Vreden ist für mich in Verbindung mit dem Domhof-Festival aber schon ein fester Begriff.

Sie werden in Vreden gemeinsam mit dem Wendler auftreten. Wie gut kennen Sie sich?

Drews: Privat nicht so gut. Ich habe großen Respekt vor der Marketingleistung um seine Person, er polarisiert in unserer Branche sehr, anders als der DREWS. Ich habe mich mit ihm einmal sehr positiv ausgetauscht, ihm viel Glück gewünscht – ihm fehlt jetzt nur noch der große Hit, doch das ist ja das Ziel von uns allen, oder ?

Haben Sie eigentlich echte Freunde in der Schlagerbranche?

Drews: Nein…

Sie waren vor einigen Tagen beim Schlagergipfel in Oberhausen dabei. Dort hat es mächtig zwischen Micki Krause und  dem Wendler gekracht. Krause wurde gar der Ton abgedreht. Was haben Sie von dieser Aktion mitbekommen?

Drews: So ziemlich alles. Die Methoden des Wendler-Clans, innerhalb der Branche zu polarisieren, sind momentan grenzwertig. Deshalb verstehe ich die Reaktion einiger Kollegen, auch mal zu kontern, wie es bei Mickie Krause der Fall war. Denn wie heißt es so schön: Wie man es in den Wald hineinruft…

Wir haben über Sie gelesen, dass Sie der Party-Heesters werden wollen. Arbeiten Sie tatsächlich daran?

Drews: (lacht..)  Ich bin es doch schon fast..

Und gelesen haben wir auch, dass Sie unbedingt – mit Ramona – ins Dschungelcamp wollen. Jetzt mal ehrlich. Stimmt das?

Drews: Totale Ente… Ich werde oft für solche Promotion vorgeschoben. Tatsache ist: Ramona würde es nie machen, und ich würde es nie ohne Ramona machen.

Das komplette Interview mit Jürgen Drews gibt es bei uns in der Printausgabe…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s