Flip tritt gegen Flip an


Flip Mino HD tritt gegen Flip Mino HD an: Geht gar nicht? Falsch, das geht sehr wohl, denn ich have vor mir zwei Exemplare der Flip Mino HD liegen. Und sie unterscheiden sich bereits äußerlich stark. Doch der Reihe nach:

Ich habe im November für rund 199 Dollar (das sind beim derzeitgen Umrechnungskurs ca. 133 Euro) einen Flip MinoHD Camcorder der zweiten Generation in den USA gekauft. Die Flip besteht aus gebürstetem Metall, besitzt einen internen 8 GB Speicherchip und einen relativ großen 5 cm-Bildschirm.

Links die Flip Mino HD 4 GB mit Plastikgehäuse, rechts die Flip Mino HD 8 GB mit Metallgehäuse

Für die Redaktion haben wir jetzt ebenfalls einen Flip MinoHD Camcorder bestellt. Allerdings nur mit 4 GB, da die 8 GB-Variante in Deutschland immer noch nicht erhältlich ist. Die erste Überraschung kam beim Auspacken. War ich von meiner Flip ein Metallgehäuse gewohnt, hielt ich jetzt eine Plastik-Flip in der Hand. Die Mino HD schaut auf den ersten Blick mit dem silbernen Gehäuse zwar richtig schick aus, allerdings ist alles aus Plastik. Das finde ich persönlich schade, denn es ist „billig“ gemacht.  Das Display ist übrigens auch um einiges kleiner, denn es ist gerade einmal 3,5 cm groß. Was bei einer Flip übrigens Welten sind.

Natürlich besitzen beide Kameras HD-Qualität: Die Flip MinoHD liefert HD-Videos mit 720p (1280 × 720, 16:9-Breitformat), die auf jedem HD-Fernseher wiedergebenwerden  können.

Zum Videotest: Ich habe jeweils zwei kleine Videofilme zusammengeschnitten. Zunächst sind die Filme mit dem Videoconverter in WMV-Dateien (720×576) umgewandelt worden. Anschließend habe ich die Filme mit dem Windows Movie Maker bearbeitet. So, wie wir das auch in der Redaktion machen.

Hier ist ein Film mit der Mino Flip HD 8 GB:

Und hier der Film mit der Mino Flip HD 4 GB:

Fazit: Meines Erachtens ist bei der Film-Qualität nur ein minimaler Unterschied festzustellen. Das Bild der Mino Flip HD 8 GB ist etwas brillianter. Die „große“ Flip der zweiten Generation macht das Rennen. Sie besticht durch ein größes Display und ein Metallgehäuse. Bedingt durch die Tatsache, dass die „Plastik-Flip“ so leicht ist, verwackeln die Bilder noch schneller.Ohnehin ist es häufig schwierig, die Flip ruhig zu halten. Ein Bildstabilisator fehlt der kleinen Flip nämlich.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Flip tritt gegen Flip an”

  1. Ich habe mir auch die 4GB-Flip geholt. Bildqualität ist super, was mich ebenfalls stört, ist dass sie ein Plastikgehäuse hat. Schdae, hätte auch gerne die Metall-Flip

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s