Ein langer Weg zum iBook


Mein iBook “siswords – Das Blogbuch” ist jetzt fast vier Wochen im iBookstore erhältlich und bislang fast 80 mal runter geladen. Das finde ich gar nicht so schlecht und freu mich über jeden Download. Es hat eine Weile gedauert, ehe mein iBook im Bookstore bei iTunes veröffentlicht wurde. Die “Produktion” des iBooks mit der kostenlosen App iBooks Author war wirklich kinderleicht und völlig selbsterklärend – Apple halt. Das Buch war in wenigen Stunden fertig, da ich nahezu alle Beiträge per Copy&Paste von meinem Blog direkt in iBooks Author kopiert habe.

Anschließend habe ich das Buch mit iTunes Producer zu iTunes Connect hochgeladen. Zuvor musste ich dort übrigens einen Account anlegen. Nach dem Upload ging dann jedoch die Warterei los. Über die Seite “Manage Your Books” konnte ich sehen, wann und ob mein Buch im iBookstore veröffentlich wird. Und da fingen sie dann an, die Probleme:

Immer wieder wurden Änderungen der Metadata Issues angefordert. Ich habe diese Metadat-Änderungen vorgenommen und via iTunes Producer wieder alles zu Apple geschickt. Das hat aber nicht wirklich etwas geholfen. Die Bearbeitungszeit war ziemlich lange und ich wusste nie, ob die Änderungen jetzt vollständig waren, da ich darüber keine Nachricht bekommen habe.

Allerdings hatte ich in der Wartezeit einen konsequenten Mailwechsel mit dem iBook Publisher Support, wobei ich sagen muss, dass die Antworten immer sehr prompt und schnell kamen.

Hier sind mal ein paar Mails, die ich vom iBook Store bekommen habe:

“We have received the changes you submitted for your book and are currently reviewing them. Your title is currently in our review queue. We are experiencing a high volume of requests and appreciate your patience as your title makes its way through our review process. If no errors are identified during the review process, the title will be made available for sale in the iBookstore within 24 hours of the completion of the review. You may monitor the status of your title through the Manage Your Books module in iTunes Connect. The status of your title will not change until after it has gone through review. You may also monitor any tickets that may be issued against your title in the Ticket History module in iTunes Connect.”

Eine weitere Mail, die ziemlich zum Schluss kam und letztendlich die eigentlich wirkliche hilfreiche Anmerkung war diese Nachricht:

Your title siswords has been flagged due to these metadata issues:

1) Trademarks and Trade Dress: Incorrect references to ‘iBooks’ in the metadata description.

2) Casing incorrect in title.

To resolve:

1. Correct the metadata error(s) in the book’s record in iTunes Producer

2. Redeliver to the iBookstore

3. Notify us when complete so that we can reprocess the title. Please notify us by responding to this ticket.

Important: We will not review the book again until we receive confirmation from you that your revised metadata has been delivered.”

Merke: Nie das Wort iBooks in der Beschreibung nutzen. Bis ich das herausgefunden habe, gab es allerdings zig Mailwechsel und etliche neue Uploads. Was ich nach wie vor nicht verstehe ist, warum iBooks Producer die Fehler nicht sofort angemeckert hat. Jedes Mal musste ich wieder lange warten.

Resümee: iBooks Author war wunderbar einfach, der Rest hat etwas genervt, aber letztendlich hat es ja geklappt. Warum und was die entscheidende Änderung war, kann ich nicht sagen. Vielleicht muss man auch generell länger auf die Freigabe der Bücher warten, da sie durch eine “Qualitätskontrolle” müssen. Who knows. Schlussendlich ist das Buch fertig. Vielleicht probiere ich in Zukunft noch einmal eine anderes Programm. Bis dahin kann, wer möchte, jeder mein iBook im iBookstore downloaden. Einfach “siswords” eingeben und ihr findet das Buch. Als pdf gibt es das Buch hier

About these ads

2 Gedanken zu “Ein langer Weg zum iBook

  1. Interessant, würde gerne selbst ein Buch veröffentlich. Ich lade mir das Buch gleich mal runter. Wie lange hat die Freigabe denn insgesamt gedauert und muss man bei der Qualitätskontrolle erwas beachten? Danke!

    • Die Freigabe hat fast 3 Monate gedauert!! Ich habe keine Ahnung, worauf bei der Qualitätskontrolle geachtet wird. Ich vermute aber, dass es um Copyrights usw. geht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s