FC Bayern schießt übers Ziel hinaus


Mein Kollege Sven Asmuß hat etwas zum FC Bayern und einer verunglückten PR-Aktion gebloggt. Hier ist sein Beitrag: 

Mia san mia! Der FC Bayern spielt in einer eigenen Liga, auch was das Verhalten gegenüber den eigenen Fans angeht. Da wird am Donnerstag, fünf Tage bevor die Transferliste schließt, vollmundig die Verpflichtung einer spektakulären Offensivkraft angekündigt. Vorstellung um 14 Uhr, Live-Stream im Internet, auf  dem FCB-Facebook-Profil. Einzige Bedingung, um der Vorstellung bewohnen zu können, ist das Drücken des „Gefällt mir“-Buttons.

Und damit sind wir schon beim Thema, denn die vielen vielen neuen „FCB-Liker“ sind die spektakuläre Neuverpflichtung. So lustig und gut überlegt die Aktion auf den ersten Blick wirken mag, so lächerlich wirkt sie beim zweiten Hinsehen. Denn wenn man die eigenen Fans (und auch solche, die es eigentlich nicht sind, aber trotzdem wissen wollen, welche Granate in Zukunft ebenfalls im roten Trikot Tore schießt) derart vorführt und zum Narren hält und zusätzlich noch eine ganze Armada an Journalisten am Vereinsgelände antanzen lässt, um dann einen PR-Gag aufzulösen, den kann man eigentlich nicht mehr für voll nehmen.
Social Media ist ja schön und gut, dient in vielen Fällen auch ganz bestimmt dem Transportieren von Nachrichten und lustigen Begebenheiten. Doch dieser Fall muss eindeutig in die Kategorie „über das Ziel hinausgeschossen“ einsortiert werden. Dem FC Bayern ist nicht nur eine großartige Neuverpflichtung gelungen, sondern gleich ganz viele: Kopfschütteln, Ablehnung, Entrüstung und Peinlichkeit spielen in den nächsten Tagen und Wochen eine tragende Rolle in München…

Sven Asmuß

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s